Horror Job bei Apple?

Apple ist es ja schon längst gewohnt, dass man sie gerne mal durch den Dreck zieht, was die Arbeitsbedingungen und so weiter angeht. Da wird es nichts mehr Besonderes für sie sein, wenn das Buch „Apple intern – Drei Jahre in der Apple-Zentrale des Technologiemultis“ in die Geschäfte kommen wird, wo eben wieder mal über sie geschimpft wird. Dort wird diesmal eine Frau auspacken, welche bei Apple gearbeitet hat und darüber berichten, wie böse Apple doch ist. Dass die Mitarbeiter dort nur Zahlen sind, wie in einer Hühnerfarm eingepfercht sind und gerade mal 8 Minuten täglich auf´s Klo gehen können.

Da fragt man sich doch echt, warum so eine Person dort überhaupt gearbeitet hat, wenn es dort anscheinend so ungut zugeht und das erst recht 3 Jahre lang? Ich weiß echt nicht, was ich davon halten soll. Vielleicht ist die Frau ja einfach nur mediengeil und will das alle über sie sprechen? Denn anders kann ich es mir einfach nicht erklären, wie man sich 3 Jahre so eine scheinbar unmenschliche Arbeit antun kann. Da müsste man ja schon echt verzweifelt sein.

(via futurezone.at)

Romantisches Ski & Chill Wochenende auf der Zugspitze

Dieses Wochenende habe ich meinem Freund mit einem kleinen Ausflug zur Zugspitze in der Region Garmisch-Partenkirchen überrascht, inkl. Ski-fahren und Übernachtung im Romantikiglu. Und ich kann euch sagen, das Wochenende war ein durchschlagender Erfolg. Erstens hatten wir traumhaft schönes Wetter (sowohl untertags als auch am Abend) und zweitens haben wir den Wellnessbereich wirklich ausgibigst genossen. Hier zwei Fotos von unseren Ski-Abfahrten 🙂 Wie gesagt, das Wetter war wirklich ein Traum!

Wer also seinem Freund bzw auch seinem Freund eine tolle Überraschung bereiten möchte, dem kann ich ein WE auf der Zugspitze wirklich ans Herz legen. Wir haben auch eine Nachwanderung unternommen und waren auch Nachtrodeln, was eine mördermässige Gaudi war. Wie gesagt, allen in allem ein tolles Wochenende, schade, dass es sooo schnell wieder vorbei war.

Sonic Mania kommt auf die Nintendo Switch

Diejenigen welche Lust dazu verspüren wieder mal mit Sonic durch die 2D-Welten zu jagen, haben jetzt auf jeden Fall einen ordentlichen Grund zur Freude! Denn die gute, alte Sega MegaDrive muss dazu jetzt nicht unbedingt herhalten und kann daher auch weiterhin in seinem Schönheitsschlaf verbleiben. Sonic kannst du nämlich demnächst auch bei dir auf dem PC, auf der Playstation 4, der Xbox One oder auf der Nintendo Switch zocken. Denn genau für diese wird Sonic Mania, ein Remake von Sonic The Hedgehog, Sonic The Hedgehog 2, Sonic CD und Sonic The Hedgehog 3 rauskommen. Doch die weite Palette an Plattformen mit welchen du den kultigen 2D Jump´n Run nun auch zukünftig anspielen kannst, sind noch längst nicht alle Neuigkeiten mit welchen Sonic Mania aufwarten wird.

Jetzt kannst du die Abenteuer nämlich auch mit Sonic Freunden Tales oder Knuckles bestreiten und neben vielen altbekannten Levels, warten auch noch viele völlig neu gestaltete Welten auf dich. Auf alle Fälle also ein guter Mix aus Alt und Neu. Also wenn auch du mal wieder Lust dazu hast gemeinsam mit Sonic und seinen Freunden den Ringen hinterzujagen und dem ein oder anderen Bösewicht eine zu geben, dann musst du nicht mehr lange darauf warten! Denn rauskommen soll Sonic Mania bereits im ersten Quartal dieses Jahres! Genau 25 Jahre nach dem der erste Sonic-Titel erschienen ist. Wahnsinn wie die Zeit vergeht!

Hey Leute, Maria ist jetzt auch mit einem Blog am Start

Ist schon ein Weilchen her, dass ich unter den Bloggern war, müsste sogar nachschauen, aber ein paar Jährchen waren das bestimmt. Damals war es ziemlich „In“ dass man auf Plattformen wie Blogspot, Twoday.net und WordPress.com bloggte. Wer heute überhaupt noch bloggt, macht das fix auf einer eigenen Domain und mit einem selbstgehosteten WordPress. Ich habe meinen bevorzugten Webhoster bereits gefunden, mit dem ich wirklich super duper zufrieden bin. Einfach mal nach „Domainion“ googlen, dann wisst ihr was ich meine 😀 Anyway..

Nach all den Jahren wage ich mich wieder zurück auf das Blogparkett. Bin zwar massivst eingerostet, aber ich wollte einfach wieder mal einen eigenen Blog haben, wo ich über Gott und die Welt schreiben kann. Leider war mein Nachname als .de Domain nicht mehr verfügbar, aber einfach mal „Blog“ angehängt und voila: heiligenhaus-blog.de

Falls mich noch wer kennt und meine Sachen liest, meldet euch ruhig in den Kommentaren. Gerne können wir auch einen Blogrolltausch machen. Auch wenn das heutzutage auch nicht mehr so hip ist, auf den ersten Blick konnte ich die Blogroll im WordPress auch nicht entdecken. Hab ich was verpasst? 😉 Ihr seht, ich habe Aufholbedarf..

In diesem Sinne, auf ins Blog Abenteuer!