Wenn man beginnt, ein Kinderspielzeug zu tunen!

ROFL! Auf was für verrückte Ideen manche Leute bzw Youtuber kommen, aber irgendwie finde ich die Idee sogar ganz witzig und irgendwie wäre ich auch versucht, sowas zu basteln! Nämlich ein Bobbycar mit einem 15 PS Motor zu motorisieren und dann auf 70 Stundenkilometer zu beschleunigen!

Wir bauen einen 15 PS Motor in unser BOBBYCAR! | 0-70km/h in 3 SEKUNDEN!
Wir übermotorisieren unser Bobbycar komplett!
Jetzt kann man nicht nur Burnouts machen, sondern auch in 3 Sekunden von 0-70 beschleunigen!

Erinnert mich ein wenig an Tim Taylor, den Heimwerkerkönig, der immer „mehr Power“ in seinen Gadgets haben wollte 😀 Aber wie immer, nicht nachmachen, es sei den, ihr habt zumindestens ein wenig Ahnung davon und Motorrad Ausrüstung samt Helm sind definitiv Pflicht! Der eigenen Gesundheit zuliebe! Dann stehen euch Burnouts mit dem 15 PS Bobbycar nichts im Wege!

Kevin allein in New York selber erleben

Für mich eines meiner Lieblingsfilme als Kind: Kevin alleine in New York! Bzw auch Kevin allein zu Hause mit Macaulay Culkin als Kevin McCallister, der sich mit den feuchten Banditen Harry Lime und Marvin „Marv“ Merchants (gespielt von Joe Pesci und Daniel Stern) herumschlagen muss. Und jetzt, 25 Jahre später kann man nun in Kevins Fussstapfen treten und die Home Alone 2 Package im Plaza Hotel in New York buchen! Nicht ganz günstig, aber wer die Kevin in New York Erfahrung machen möchte, kann sich das jetzt als Erwachsener bestimmt auch leisten.

Hier ein kurzer Clip von Culture Trip, die sich in der Suite eingebucht, dort einen riesigen Eisbecher bestellt und dann auch eine Limo samt Pizza gebucht haben:

Sieht lustig aus! Wer sich überlegt, einen Kevin allein in New York Urlaub zu machen, kann das hier auf theplazany.com buchen!

Lustig wäre es, wenn das Plaza Hotel noch eine Begegnung mit Donald Trump in der Lobby arrangieren könnte, so wie eben damals Macaulay Culkin in ihn reingelaufen ist 😀 Aber das wird’s wohl eher nicht spielen!

Kleiner Wochenendtrip nach Warna in Bulgarien

Da plant man ein schönes und erholsames Wochenende in Warna in Bulgarien am Strand und was macht das Wetter. Es versaut uns unseren kleinen Wochenendtrip komplett. Jeden Moment wo wir dachten, jetzt regnet es nicht mehr so stark (gar nicht davon geträumt, dass es überhaupt aufhören würde), wollten wir gleich los und unser Hotelzimmer verlassen. Kaum sind wir in der Lobby angekommen, hat es wieder wie aus Eimern geschüttet. Und so blieb uns nichts anderes übrig, als unser WE im Hotel zu verbringen. Mit der Aussicht.

Wie gesagt, es war auch erholsam in der Form, ich zum Beispiel habe endlich ein Buch fertig gelesen, was ich Ewigkeiten vor mir hergeschoben habe. Aber für das hätte ich nicht nach Bulgarien fliegen müssen, sondern hätte das auch auf der heimischen Couch machen können. Anyway, will nicht klagen, war ein interessantes Wochenende 🙂

Nico Rosberg geht unter die Vlogger

Das dürfte jetzt ein Trend werden, wenn ein Sportle in „Pension“ geht. Nämlich einen Youtube Channel zu starten und die Fans am eigenem Leben teilhaben lassen. Ex-Ski Profi Jon Olsson hat es vorgemacht und sich vom Sportler zum Lifestyle Vlogger erfolgreich gewandelt. Lustigerweise ist auch er derjenige, der uns Nico Rosberg in seinem Vlog vorstellt und mit Rosbergs Mercedes ein wenig durch Monaco cruisen.

THE FASTEST YOUTUBER IN THE WORLD! I Nico Rosberg I | VLOG² 70

MY FORMULA ONE CAR’S HOMECOMING NEXT TO HAKKINEN, FANGIO AND MOSS | NICO ROSBERG | VLOG

Wer in den Kommentaren von Nico Rosbergs Video schaut, wird schnell einen Kommentar entdecken:

Who’s here from Jon’s video? And who subscribed?!

441 Likes hat der Kommentar schon, dürften aber bestimmt einige mehr gewesen sein. Dürfte bestimmt gut funktionieren, das Rosberg einen ähnlichen Stil zu Tage legt.

Was meint ihr? Hat Nico Rosberg als Vlogger eine Chance? Ich werde mir ein paar seiner Vlogs mal reinziehen und dann entscheiden, ob ich mir das längerfristig ansehen möchte.

Unterwegs mit Anita

Endlich nach all der langen Zeit haben Anita und ich es geschafft, uns mal wieder zu sehen. Sicher schon mehr als ein halbes Jahr her, dass wir uns das letzte mal gesehen haben. Aber ja, der Alltagsstress, die Arbeit, Freund / Ehemann, all das nimmt einem die Zeit, die man eigentlich früher eigentlich immer hatte. Gute alte Unizeit, irgendwie vermisse ich das schon, mit meinen Freundinnen einfach nur einen ganzen Tag in der Mensa abzuhängen. Chillen, über Männer schimpfen und das Leben geniessen. Leider ist diese Zeit vorbei und der Ernst des Lebens hat uns eingeholt.

Leider hatten wir nur 2h Zeit, deswegen zu einem Popup-Festival in der Stadt gedüst, wo es Stände mit diversen leckeren Gerichten gab. Wir haben uns für Burritos entschieden und dazu paar leckere Getränke.

Zuhause angekommen, wollte ich mir noch ein Cola Rum machen, als ich merkte, dass die Flasche schon fast leer ist. Das Foto habe ich übrigens vor meinem Glas gemacht, nach dem zweiten war dann leider nix mehr da :-/

Jetzt heisst es Nachschub besorgen und ich habe Lust, mal was neues zu probieren. Auf Rumundco.de habe ich einen interessanten Artikel gefunden, wo bekannte Rumsorten wie Havana Club, Ron Brugal oder Pampero miteinander verglichen werden. Und letzterer dürfte wirklich extrem gut munden 🙂

Der Pampero ist geschmacklich ein echtes Sahnestückchen. Also falls, dann. Wenn Du nicht gerade mit 4,8 im Turm auf der Party versacken willst und statt dessen lieber gemütlich über den Abend verteilt ’ne Hand voll Drinks genießen möchtest, dann lohnt sich das Geld für diesen Rum. Wer etwas weniger ausgeben möchte, der ist mit dem Santiago allerdings auch gut beraten.
Quelle: https://www.rumundco.de/magazin/battle-summer-special/

10/10 hat der Ron Pampero Aniversario als Cola Mischgetränk bekommen. Und ich muss sagen, besonders teuer find ich ihn auch nicht, knapp 22 Euro kostet eine Flasche. Also, nicht lange nachgedacht und mir ein Fläschen gleich mal bestellt.

Wer also Lust auf einen gemütlichen Abend bei mir auf der Terrasse hat, kann am Wochenende gerne vorbeischauen. Dann gibts auch leckere Cola Rum Drinks für alle 😀 Also, Mädels, wer ist down?